Tim Flach

Im Laufe des letzten Jahrzehntes hat sich Flach in seinem Schaffen zunehmend auf die Tierwelt konzentriert. Er fotografiert artenübergreifend und sucht dabei immer das unverwechselbare; gleichzeitig jedoch verbindende Element. In seiner Arbeit nimmt er Bezug auf seine Bedenken hinsichtlich Anthropomorphismus und Anthropozentrismus. Er interessiert sich, wie Menschen Tiere ihren Vorstellungen entsprechend verformen und dabei in Gestalt und Verhalten vermenschlichen. Diese Vermenschlichung kann genetisch herbeigeführt worden sein (wie z. B. das Huhn ohne Federn) oder einer bestimmten Symbolik unterliegen (einer weißen Taube wird eine besondere Bedeutung beigemessen, wohingegen eine Londoner Taube als fliegende Ratte tituliert wird). Seine Bilder zielen immer darauf ab, Diskussionen zu eröffnen und Debatten anzustossen.

Seine Arbeit umfasst drei Hauptwerke zu verschiedenen Themen: “Equus” setzt den Fokus auf die Anziehungskraft von Pferden, Hunde und in “Ganz nah” geht es ihm um eine ausfürhliche Auseinandersetzung mit den Tierarten dieser Welt und er veröffentlichte vier Bücher; Evolution, 2013, Ganz nah: Portraits von Tieren, 2012, Hunde - ein Bildband, 2010, und Equus 2008.

Flach ist ein Ehrenmitglied der Royal Photographic Society und 2013 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Norwich Universität für Kunst verliehen. Er arbeitet und lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in London.


Over the past decade, Flach‘s work has increasingly focused on animals, ranging widely across species but united by a distinctive style that is derived from his concerns with anthropomorphism and anthropocentrism. His interests lie in the way humans shape animals, and shape their meaning and behavior. Whether genetically, as with the featherless chicken, or with the symbolism that gives a special significance to a dove but dismisses a London pigeon as a flying rat. His images aim to promote discussion and encourage debate.

He has three major bodies of work, concerning different subject Equus, focusing on the horse, Dogs Gods, on canines, and More Than Human, a broad exploration of the world’s species, and has published four books; Evolution, 2013, More than Human, 2012, Dogs Gods, 2010 and Equus, 2008.

Flach is an Honorary Fellow of the Royal Photographic Society, and was awarded an Honorary Doctorate from Norwich University of the Arts in 2013.
He lives and works in London, with his wife and son.